Gegenstandssuche – Einsteiger

6 Trainingseinheiten

1. Kurs Start: 13.11.2019 18-19 Uhr

ALLE Termine HIER

Auf dem Gelände der Hundeschule Nusse – Koberger Straße 10 Ortseingang Nusse

6 Trainingseinheiten plus Handouts für Zuhause = 97,50€

Mindesteilnahme: 4 Mensch-Hund-Teams

Die Gegenstandssuche ist von jedem Hund erlernbar – unabhängig von Alter, Größe, Temperament oder körperlicher Verfassung; sie bringt auch Menschen und Hunden mit Handicaps großen Spaß und Erfolgserlebnisse, und kann idealerweise überall – sowohl in Innenräumen als auch in Freien – geübt und trainiert werden.

HIER KÖNNEN SIE SICH IHREN PLATZ IN DEM KURS SICHERN!

Einstieg in die Gegenstandssuche

Um den Hund art- und bedarfsgerecht auszulasten, ist „Köpfchenarbeit“ naturgemäß deutlich effektiver als körperliche Bewegung bei Spiel oder Sport. Die Gegenstandssuche macht sich hierbei das wichtigste und stärkste Sinnesorgan des Hundes zunutze: die Nase.

Ähnlich wie Zoll- oder Polizeihunde wird jeder Hund dabei zunächst auf einen bestimmten kleinen Gegenstand konditioniert, den er dann in einem Versteck erschnüffeln soll. Dieses erfordert höchste Konzentration und Fokussierung des Hundes, wodurch z.B. auch sehr aktive Hunde „runtergefahren“ werden können.

HIER EINBUCHEN

Die Arbeit in der Gegenstandssuche bringt viel Spaß und festigt ganz nebenbei auch die Bindung zwischen Hund und Mensch.

NOCH FRAGEN? MELDEN SIE SICH GERNE!