Körpersprache des Hundes (Theorieseminar)

Körpersprache

Am Samstag den 14.09.2019 von 14.00 – ca. 16:30/17:00 Uhr

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

in Nusse (genaue Adresse wird noch bekannt gegeben)

41,-€ für Kunden der Hundeschule/p.Person

53,-€ für Nicht-Hundeschulenkunden/p.Person

SICHERN SIE SICH IHREN SEMINARPLATZ, HIER GEHT ES ZUM BUCHUNGSKALENDER

Die Sprache — Wir Menschen benutzen als Kommunikationswerkzeug überwiegend die verbale Sprache. Doch auch mit dem Körper sprechen wir und senden viele „ungesprochene“ Worte. Unsere menschlichen Körpersingale, die wir dem Hund geben, stehen oft im Widerspruch zu unserem Wortsignal.
Der Hund beobachtet uns den ganzen Tag und reagiert in den meisten Fällen eher auf unsere Körpersprache, als auf unser Wort.

Viele Menschen sind sich ihrer eigenen Körpersprache gar nicht bewusst, sie wissen nicht, was sie dem Hund eigentlich gerade sagen.

Die Hunde kommunizieren eher nonverbal, sie benutzen Körpergesten und Mimiken.
Viele Menschen interpretieren Gesten eines Hundes falsch und verstärken dadurch „unbewusst“ ein unerwünschtes Verhalten.

In diesem Kurs steht die Kommunikation des Hundes an 1. Stelle

  • Warum und wie setzen die Hunde Signale ein, um sich zu verständigen
  • Wir beschäftigen uns mit der Wirkung unserer (Körper)Sprache auf den Hund
  • Was sind die „goldenen Regeln“ im Umgang mit Hunden? Wir lernen das Verhalten, die Kommunikation und die Körpersprache des Hundes zu verstehen

Anhand von Bildern erkläre ich, was die Beschwichtigungssignale sind und welche Bedeutung sie haben können.
Nur durch Verstehen & Vertrauen kann man zum Team werden, es ist der Schlüssel zu einer besseren Verständigung.
Ich nehme Sie mit auf eine Reise in die Körpersprache des Hundes.

  • Sie möchten Ihren Hund besser verstehen?

  • Sie möchten Ihren Hund besser „lesen“ lernen?

  • Warum dreht mein Hund immer den Kopf vor mir weg?

  • Mein Hund legt sich immer auf den Rücken bei der Begrüßung.

NOCH FRAGEN? MELDEN SIE SICH GERNE BEI MIR1